Roulette Grundregeln – was ist Roulette und wie wird es gespielt?

Die ersten Aufzeichnungen zum Roulette reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück, als das Spiel aus Italien nach Frankreich kam. Seit dem haben sich die Regeln kaum verändert.

Sie können auf dem Roulette Tisch auf insgesamt 37 verschiedene Zahlen oder auf bestimmte Eigenschaften dieser Zahlen setzen, während der Croupier eine Kugel im sogenannten Roulette Kessel gegen die Richtung eines Rades dreht auf dem ebenfalls die 37 Ziffern abgebildet sind. Ob Sie gewinnen und die Höhe Ihres Gewinns richten sich nach der Art Ihres Einsatzes. Sie variiert vom einfachen Gewinn, also der Verdopplung Ihres Einsatzes, bis zum 35 fachen der eingesetzten Jetons. Je nach Einsatz lassen sich so die Chancen auf einen Gewinn erhöhen. Je höher die Wahrscheinlichkeit für einen möglichen Gewinn dabei liegt, desto niedriger fällt die Höhe des potentiellen Gewinnes aus.

“Die Einsätze können dabei bis zur Aufforderung des Croupiers „rien ne va plus“ oder „nichts geht mehr“ auf dem Tisch platziert werden.”

Ab diesem Zeitpunkt werden keine Einsätze mehr angenommen. Sobald die Kugel auf einem Feld des Rades und das Rad selbst im Kessel zum Stillstand gekommen sind, werden die Gewinne vom Croupier, entsprechend dem Ergebnis, verteilt. Dabei sammelt er zunächst alle Jetons ein, die in dieser Runde nicht gewonnen haben und ergänzt anschließend die Gewinne, auf die jeweiligen Felder, die richtig lagen. Haben die Gewinner Ihren Gewinn entgegen genommen startet die nächste Runde mit dem erneuten drehen des Rades und der Kugel im Roulette Kessel.

Gewinnerwartung und Bankvorteil

Wie für die meisten anderen Glücksspiele, gilt auch für Roulette ein Bankvorteil. Das Spiel und die Gewinnquoten sind so angelegt, dass die höhere Wahrscheinlichkeit zu gewinnen beim Roulette Casino liegt.

Die Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Wetten ergeben daher nie ein Szenario das diesen Vorteil auflöst. Beim Roulette wird dieser Vorteil durch die Ergänzung der Ziffer Null auf dem Spielfeld erreicht. So ist ein Einsatz auf 37 verschiedene Zahlen möglich. Die Gewinnquoten werden allerdings nur mit 36 Möglichkeiten berechnet.

Daraus ergeben sich die folgenden Gewinnchancen je nach Einsatz:

  • Einfache Chance: 48,6 %
  • Drittel Chancen (Douzaines/Colonnes): 32,4 %
  • Sechserreihe (Transversale Simple): 16,2 %
  • Vier Zahlen (Carré): 10,2 %
  • Querreihen (Transversale Pleine): 8,1 %
  • Teilen (Cheval): 5,4 %
  • Einfache Zahl: (Pleine): 2,7 %
 

Roulette Spielfeld und Kessel

Das Roulette Spielfeld und der Kessel folgen einem festgelegten Aufbau. Das Spielfeld besteht aus einem Ziffernblock mit den Zahlen von 1 bis 36. Jeder dieser Ziffern ist eine Farbe, rot oder schwarz zugeordnet.

Die Ziffern sind in drei Kolonen und 12 Querreihen aufgeteilt. Neben diesem Ziffernblock sind weitere Felder für mögliche Einsätze angebracht. Zu den einfachen Gewinnchancen zählen die Felder rot (Rouge) und schwarz (Noir), gerade (Pair) und ungerade (Impair) sowie die Felder für die Zahlenreihen 1 bis 18 (Manque) und 19 bis 36 (Passe).

Für die Drittel Chancen gibt es mehrere Felder die jeweils Zahlenreihen mit 12 Ziffern beinhalten. Zum einen stehen hier die Dutzend (Douzaines) 1 bis 12, 13 bis 24 und 25 bis 36 zur Auswahl und zum anderen die Kolonen (Colonnes) die den Längsreihen des Ziffernblocks entsprechen.

“Eine Besonderheit bildet die grüne Null die zu keinem dieser Felder gehört und oberhalb des Ziffernblocks separat angeordnet ist.”

Im Kessel befindet sich ein Rad auf dem alle 37 Ziffern mit ihrer jeweiligen Farbe abgebildet sind. Das Rad wird vom Croupier in eine Richtung in Bewegung gesetzt und die Kugel wird im Anschluss in die Gegenrichtung in den Kessel gegeben. Die Gewinner werden ermittelt sobald Rad und Kugel zum Stillstand gekommen sind.

Einfach mal selbst ausprobieren:

Wählen Sie im Menü die gewünschte Chance, um die Verteilung & Auszahlungsquote auf dem Roulettetisch anzeigen zu lassen.


Roulette table Roulette chip

Setzungen beim Roulette – alle Wettmöglichkeiten im Überblick

Mit den Setzungen beim Roulette existieren viele verschiedene Wettmöglichkeiten die dem Spiel seine enorme Spannung verleihen. Zu den beliebtesten zählen die einfachen Chancen da sie die höchsten Gewinnchancen bieten. Dafür fällt die Höhe des möglichen Gewinns auch am kleinsten aus. Hier haben Sie die Auswahl zwischen zwei Ergebnissen wie rot oder schwarz, gerade oder ungerade bzw. zwischen den Zahlenreihen 1 bis 18 oder 19 bis 36. Haben Sie Ihre Einsätze richtig platziert erhalten Sie den Gewinn in Höhe Ihres Einsatzes und Ihren Einsatz für die nächste Runde zurück.

Höhere Gewinnchancen winken da bereits bei den Dutzend und den Kolonen. Hier haben Sie die Möglichkeit das Doppelte Ihres Einsatzes zu gewinnen. Dafür verwenden Sie die Felder am Rand des Spielfeldes. Die Dutzend sind mit den enthaltenen Ziffern entsprechend gekennzeichnet. Für die Kolonen können Sie die Felder unterhalb der jeweiligen Kolone für Ihren Einsatz verwenden.

Weitere Wettmöglichkeiten mit höheren Gewinnquoten ergeben sich direkt auf dem Ziffernblock. Eine Sechserreihe mit sechs aufeinander folgenden Ziffern setzen Sie, indem Sie ihre Jetons am Rand zwischen zwei Querreihen legen. Fällt die Kugel auf eine dieser Ziffern erhalten sie bereits das 5 Fache Ihres Einsatzes als Gewinn zurück.

Beim Carré erfolgt der Einsatz auf 4 zusammenliegende Zahlen, durch Setzen auf das Kreuz zwischen diesen Ziffern. Zum Beispiel auf die Kombination 26,27, 29 und 30. So steigern Sie ihren Gewinn auf das 8 Fache des ursprünglichen Einsatzes. Auf diese Weise ist ebenfalls die Zahlenkombination 0, 1 , 2 und 3 möglich. Die Gewinnquote bleibt dabei gleich.

Wie bei den Kolonen, können Sie Ihre Einsätze aber auch auf die Querreihen setzen und so auf drei aufeinander folgende Ziffern wetten. Für diese Kombination erhalten Sie bereits das 11 Fache ihres Einsatzes. Auch hier gibt es die Besonderheit mit einem Einsatz auf die Zahlenkombination 0, 1 und 2. Die Gewinnquoten lassen sich noch weiter steigern, mit einem Einsatz auf zwei nebeneinander liegende Zahlen, wie zum Beispiel auf die Kombination 17 und 20. Der Gewinn erhöht sich so auf das 17 Fache des Einsatzes.

Die letzte und gleichzeitig lukrativste Möglichkeit ist der Einsatz auf eine einzelne Ziffer. Hier erhalten im Falle eines Gewinns das 35 Fache Ihres Einsatzes zurück. Wie Sie Ihre Einsätze platzieren bleibt völlig Ihnen überlassen. Es sind auch mehrere Kombinationen der hier beschriebenen Wetten möglich.

Im folgenden finden Sie noch einmal eine Übersicht der möglichen Gewinnquoten:

  • Einfache Chancen 1 : 1
  • Dutzend und Kolonen 2 : 1
  • Sechserreihe 5 : 1
  • Vier Ziffern 8 : 1
  • Querreihe 11 : 1
  • Teilen (2 Zahlen) 17 : 1
  • Einfache Zahl 35 : 1

Die jeweilige Gewinnquote können Sie aber auch ganz einfach selbst berechnen. Teilen Sie dafür die Anzahl der Ziffernfelder 36 durch die Anzahl der möglichen Gewinnfelder und ziehen Sie hiervon 1 ab. Möchten sie zum Beispiel auf die Sechserreihe von 4 bis 9 setzen, gibt es 6 Möglichkeiten zu gewinnen. So ergibt sich folgende Berechnung: 36 / 6 = 6; 6 – 1 = 5. Sie erhalten also das Fünffache, wenn eine Zahl aus dieser Kombination fällt.

Casinoanbieter Maximaler Bonus Roulette Anteil Umsatz­bedingungen App & Mobile Live Roulette Roulette Wertung Zum Anbieter
EXKLUSIV
250€
100%
9.8 Jetzt Roulette spielen Casino Club Roulette Info
140€
20%
9.7 Jetzt Roulette spielen 888 Casino Roulette Info
200€
100%
9.6 Jetzt Roulette spielen bwin Casino Roulette Info
200€
0%
9.5 Jetzt Roulette spielen NetBet Casino Roulette Info
300€
25%
9.4 Jetzt Roulette spielen Codeta Roulette Info
1.000€
25%
9.3 Jetzt Roulette spielen bet-at-home Casino Roulette Info
EXKLUSIV
100€
0%
9.2 Jetzt Roulette spielen Mr Green Roulette Info
444€
10%
9.1 Jetzt Roulette spielen Sunnyplayer Roulette Info
3.000€
10%
9.0 Jetzt Roulette spielen LeoVegas Roulette Info
1.200€
0%
9.0 Jetzt Roulette spielen Mybet Casino Roulette Info

FAQs – häufige Fragen zu den Roulette Regeln

Ab welchem Alter darf ich Roulette spielen?

Da es sich bei Roulette um ein Glücksspiel handelt, greift hier das Jugendschutzgesetz. Das spielen ist somit erst ab Vollendung des 18. Lebensjahres möglich.

Werden Systeme vom Regelwerk verboten?

Die Wahrscheinlichkeit für ein bestimmtes Ergebnis ist in jeder Runde gleich. So lassen sich die Gewinnchancen nur anhand der Einsätze beeinflussen. Dabei ist es jedem Spieler überlassen nach welchem System er spielen möchte und wie er seine Einsätze platzieren will.

Welche Strategie ist beim Setzen die Beste?

Es besteht die Möglichkeit nach jeder verlorenen Runde seinen Einsatz auf das gleiche Feld zu verdoppeln um so, bei einem Gewinn, die vorangegangenen Verluste wett zu machen. Die Einsätze unterliegen dabei allerdings einem Tischlimit das von Tisch zu Tisch verschieden sein kann. So richtet das Casino einen Schutz für die eigene Bank ein die ein stetiges erhöhen der Einsätze begrenzt.

Was sind Annoncen?

Unter Annoncen versteht man im Roulette das Ansagen die eigenen Einsätze. Dabei übergibt der Spieler seinen Einsatz an den Croupier und gibt ihm Anweisungen wie die Jetons auf dem Spielfeld verteilt werden sollen.

Gibt es einen Unterschied zwischen Online Roulette und dem Besuch eines echten Casinos?

In beiden Casinos wird nach denselben Regeln gespielt. Somit gibt es keinen Unterschied im Spielaufbau. Der Besuch eines echten Casinos bietet allerdings eine einzigartige Atmosphäre, die beim Spielen am Computer oder einem Spielautomaten nicht erreicht wird.