Europäisches Roulette

Spielbanken hatten in der Vergangenheit regelmäßig mit Verboten und anderen Unannehmlichkeiten zu kämpfen. Um die Kunden im 19. Jahrhundert zurück an die Tische zu locken, passten die ersten Unternehmer das Roulette-Regelwerk an. Sie strichen die vorher übliche Doppelnull, verringerten den Hausvorteil um nahezu die Hälfte und sprachen Spieler an, die das Roulette längst aus ihrem Alltag gestrichen hatten. Somit ist das europäische Roulette entstanden.

Amerikanisches Roulette

Das amerikanische Roulette stützt sich auf die klassische Spielweise, aus der die europäische Variante entstanden ist. Als die ersten Einwanderer in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten übersiedelten, brachten sie ihre Glücksspiele mit sich. Das heute als American Roulette bekannte Spielprinzip behielt die Doppelnull bei. Spiele mit nur einer Null waren vor dem Online-Boom unüblich in den Vereinigten Staaten.

Französisches Roulette

In vielen Online Casinos wird statt europäischem Roulette die französische Spielvariante angeboten. Hinsichtlich des Regelwerks unterscheiden sie sich nicht voneinander. Möglicherweise wird es, je nach Angebot, mit zusätzlichen Regeln wie En Prison oder La Partage gespielt. In diesem Fall, des französischen Roulettes, gehen die Einsätze nicht umgehend verloren, wenn die Kugel auf der Null liegen bleibt.

Deutsches Roulette

Auch beim deutschen Roulette handelt es sich eher um einen abweichenden Namen. Die Spielweise folgt dem europäischen oder französischen Regelwerk. Um die Varianten dezent voneinander zu unterscheiden, werden sie im Online Casino häufig mit einer leicht abweichenden Optik präsentiert. Es lohnt sich durchaus, beiden Rouletteversionen auf den Zahn zu fühlen. Die Gewinnchancen sind identisch.

Racetrack Roulette

In Zeiten der Prohibition griffen die Glücksspielanbieter tief in die Trickkiste und tarnten so manches typische Casinospiel als Pferdewette. Racetrack Roulette hat sich mit seiner individuellen Darstellung etabliert. Das Tableau entspricht einer Pferderennbahn. Online wie offline können die Wetten dadurch noch bequemer abgegeben werden.

Roulette Supreme

Im deutschsprachigen Raum kann Roulette Supreme auch als Roulette Deluxe oder Roulette Gold umschrieben werden. Die jeweiligen Bezeichnungen weichen von Software-Entwickler zu Software-Entwickler ab. Im Fokus steht die französische Spielweise in einem besonders luxuriösen Rahmen. Grafik und Soundeffekte könnten direkt aus der noblen Spielbank stammen. In vereinzelten Online Casinos wird es auch mit dem amerikanischen Gameplay angeboten.

CasinoanbieterEuropean RouletteAmerican RouletteLive RouletteApp & MobileBonus Ohne EinzahlungZum Anbieter
Zum Roulette Casino Casino Club Roulette Info
88€ Zum Roulette Casino 888 Casino Roulette Info
Zum Roulette Casino bwin Casino Roulette Info
Zum Roulette Casino NetBet Casino Roulette Info
Zum Roulette Casino Codeta Roulette Info
Zum Roulette Casino Partycasino Roulette Info
Zum Roulette Casino bet-at-home Casino Roulette Info
5€ Zum Roulette Casino Mr Green Roulette Info
10€ Zum Roulette Casino Sunnyplayer Roulette Info
Zum Roulette Casino LeoVegas Roulette Info

Multiwheel Roulette

Mehr Kugeln, mehr Kessel, mehr Spaß. Multiwheel Roulette besteht aus bis zu 8 Rädern und zahlt den Einsatz bei einer korrekten Wette 35-fach aus. Für Anfänger könnte die Variante etwas zu unübersichtlich sein. Nimmersatte Profis jedoch fühlen sich sofort wohl.

Online Roulette Software

Nur die wenigsten Online Casinos produzieren ihre Spiele selbst. Stattdessen kooperieren sie mit namhaften Software-Entwicklern wie Net Entertainment, Playtech, Microgaming, Betsoft oder Greentube. Auf diese Weise garantieren sie ihren Gästen spannende Roulette-Variationen, die sich in technischer Hinsicht nicht vor einem Abend in der Spielbank verstecken müssen. Die Produktionen fühlen sich ausnahmslos realistisch und authentisch an.

  

FAQ – Wichtige Fragen und Antworten zu den Roulette Varianten

Welche Variante ist am einfachsten zu erlernen?

Für Anfänger empfehlen sich die klassischen Spielvarianten. American und European Roulette sind binnen weniger Coups verstanden und halten, hinsichtlich Gameplay und Verständnis, keine Überraschungen auf Lager. Auch die exotischeren Spielweisen gehen mit keinen Einstiegsschwierigkeiten einher. Einsatz festlegen, Wette abgeben – schon geht es los!

Welche Roulette Variante ist die beste?

Welche Spielweise den größten Anklang findet, ist letztendlich vom eigenen Geschmack abhängig. Bei gewinnorientierten Spieler genießen European, French oder German Roulette oberste Priorität. Schließlich generieren sie den geringsten Bankvorteil der unterschiedlichen Roulette-Varianten. Besonders waghalsige Casino-Fans stürzen sich auf American Roulette, sind sich der geringeren Gewinnwahrscheinlichkeit bewusst.

Was bedeutet Bankvorteil?

Casinos haben nichts zu verschenken. Sie mögen mit Boni oder Promotionen begeistern und regelmäßig kostenlose Proberunden mit Gewinnaussicht anbieten, möchten schlussendlich jedoch, wie jedes andere Unternehmen auch, schwarze Zahlen schreiben. Der Bankvorteil sichert, grob heruntergebrochen, die Einnahmen der Casinobetreiber. Beträgt er etwa 2,7 Prozent, erwirtschaften Casinos beim Einsatz von 100 Euro rechnerisch mindestens 2,70 Euro. Je kleiner der Bankvorteil, desto größer die Erfolgschancen der teilnehmenden Spieler.

Welche Variante hat den niedrigsten Vorteil für die Bank?

Die Anzahl der Nullen entscheidet. Immerhin gewinnt, diverse Zusatzregeln wie En Prison oder La Partage ausgenommen, die Bank automatisch, wenn die Kugel auf der 0 oder 00 liegen bleibt. Weil die europäischen Varianten lediglich über die einfache Null verfügen, sinkt der Hausvorteil im direkten Vergleich von 5,2 Prozent auf nur noch 2,7 Prozent.